US Kampfpiloten unter Drogen

0 Kommentare
Wer sie nur ein einziges Mal konsumiert, ist in Deutschland dauerhaft seinen Führerschein los: Amphetamine. Ist sein Arbeitgeber dagegen die US-Luftwaffe und fliegt der Betreffende einen B2-Tarnkappenbomber (Stückpreis: 2,1 Milliarden Dollar), dann muß er damit rechnen, dass er das Aufputschmittel auf Befehl nehmen muß. Schon Hitler hielt sich mit dieser Droge für nächtliche Stabsbesprechungen wach. Sie wurde im zweiten Weltkrieg auf allen Seiten an Soldaten und Kampfpiloten verteilt. Über den Amphetamin-Einsatz der US-Streitkräfte berichtet am kommenden Mittwoch (25.06.2003) um 23:00 Uhr ein Film des Norddeutschen Rundfunks. Auch US-Piloten, die in Afghanistan aus Versehen kanadische Verbündete am Boden bombardierten, hatten auf Befehl "Speed" genommen.

0 Kommentare:

kennst du schon?

Die beLIEBtesten Videos der letzen 30 Tage

Dieses Blog durchsuchen

Heiss Diskutiert ;)

Widget by Blogger Widgets
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Video Archive

::: Youtubemix

::: Informationsclips

All IN ONE LiVE FEED

Followers

ec2936704d634d2c86bf38239ce3668e

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

powered by
Socialbar
 
Creative Commons Lizenzvertrag
Tochterunternehmen von MoM steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-(K)eineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.